sportliche Leitung Annette

Start in die Hallenbadsaison 2020 21

der Start in die „Corona-Hallenbadsaison“ steht bevor und es ist alles anders – aber immerhin können wir alle wieder ins Wasser!

Aufgrund der geltenden Hygienepläne (s. Anhang) des Landes sowie des Badbetreibers Stadtwerke Speyer  kann der Trainingsbetrieb nur noch an 2 Tagen, Montag und Samstag, in jeweils exakt vorgegebenen Zeitfenstern stattfinden, die Personenzahl ist dabei begrenzt.

Dadurch ergeben sich für uns folgende Bedingungen:

  • Das Training startet ab Montag,  den 28.09.2020 und wird durchgehend, also auch in den Ferien, bis zum 19.12.2020 stattfinden (ausgenommen sind Feiertage wie der 3.10.2020). Im Jahr 2021 beginnen wir ab dem 4. Januar mit dem Trainingsbetrieb.
  • Der Einlass am Hallenbad ist montags ab 16 Uhr und samstags ab 10 Uhr. Für Mannschaften, deren Trainingsbeginn später ist, ist der Beginn ihrer Trainingszeit (s. Anlage „01 Trainingszeiten Winter20-21“) die Abholzeit ihres Trainers in der Umkleide. Somit kann kurz zuvor das Bad betreten werden.
  • Schwimmer/Innen mit erkennbaren Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen das Gelände zum Schutz von uns allen nicht betreten!
  • Nach dem Betreten sind die Hände zu waschen oder/und zu desinfizieren. Desinfektionsmöglichkeiten bestehen vor Ort.
  • Die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen müssen eingehalten werden.
  • Der Mund-Nasenschutz ist bis in die Umkleidekabinen zu tragen, dann kann er während des Trainings  im Umkleideschrank verbleiben.
  • Der Hallenbad-Coin wird zum Verschließen der Schränke benötigt.
  • Kinder ab Jahrgang 2012 und älter kleiden sich alleine um, bei jüngeren Kindern können die Erziehungsberechtigten beim Umkleiden helfen, falls erforderlich.
  • Alle Schwimmer und Schwimmerinnen werden durch Trainer/Innen in den Umkleiden abgeholt.
  • Alle Trainer dokumentieren die Anwesenheit inkl. der erforderlichen Kontaktdaten. Diese Kontaktdaten werden an das bademaxx-Team weitergegeben, dort aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet.
  • Beim Betreten des Hallenbades sammeln sich alle Personen, die für diese Trainingszeit das Bad betreten, vor der Tunnelrutsche, sodass andere Gruppen dann das Bad verlassen können.
  • Die Trainingszeiten und -tage, die uns im Hallenbad zur Verfügung stehen, haben für alle Gruppen Veränderungen mit sich gebracht. Die Trainingszeiten der einzelnen Gruppen wurden mit den Trainern und Trainerinnen bestmöglich koordiniert. Bitte habt Verständnis dafür, dass Änderungswünsche leider nicht möglich sind!
  • Über eventuelle Gruppenwechsel entscheiden die Trainer/Innen vor Ort – bitte deswegen nicht anrufen oder mailen.
  • Kinder, die Jahrgang 2014 oder älter sind und noch nicht schwimmen können, benötigen laut der DSV-Leitlinien einen Erziehungsberechtigten als Begleitperson, der mit ins  Wasser geht! Wie das genau funktioniert, wird den betroffenen Eltern durch unsere Trainerin Andrea Walter dann erläutert.
  • Kinder, die bisher samstags von 10 bis 11 Uhr bei Johanna, Andrea und Arina geschwommen sind, erhalten in den nächsten Tagen eine gesonderte Email, in der jedem Kind seine genaue Trainingszeit mitgeteilt wird.
  • Beim Verlassen des Beckenbereiches sammeln sich alle Schwimmer/innen an den Sitztreppen entlang des großen Beckens, warten dort auf das Betreten der nächsten Gruppe, und werden anschließend durch die Trainer/Innen kurz zum Abduschen und in die Umkleide geleitet.
  • Das Duschen (ohne Haarewaschen!) ist nur zum Ende des Trainings, also zum Abspülen des Chlorwassers, gestattet.
  • Für unsere 1.Wettkampfmannschaft wurden eigene Zeiten vereinbart und hier konnte immerhin ein dritter Trainingstag ermöglicht werden.
  • Für alle anderen Gruppen entfällt leider der Donnerstag als Trainingstag.

Die genauen Zeiten für das Training findet ihr unter Trainingszeiten auf der Homepage!

Wir hoffen, ihr seid genauso froh wie wir, dass es zumindest wieder mit einem vollständigen Trainingsbetrieb los geht – das war ja zuletzt nicht für alle Mitglieder möglich. Deshalb herzlichen Dank für alle, die geduldig auf nächste Schritte gewartet haben und an alle, die uns helfen, die komplett umgeworfenen Trainingsbedingungen mit Leben und Verständnis zu füllen.

Wir freuen uns auf euch!

Bis bald!

Annette Dinies (Sportliche Leiterin) & Trainerteam

WSV Info Mail August 2020

Liebe WSV´ler,

zunächst einmal herzlichen Dank für euer bisheriges Verständnis für unser Handeln in der Corona-Pandemie und die Hilfsbereitschaft nach dem Neustart im Juni!

Mit dem heutigen Schreiben möchten wir unsere Wassersportfamilie über den aktuellen Stand informieren. Bedauerlicher Weise hat es seit der Wiederaufnahme des Trainings im Juni keine weiteren Lockerungen für den Schwimmsport gegeben und so müssen wir viele von euch weiterhin bitten, durchzuhalten!

Durch das momentan geltende Hygienekonzept für Freibäder des Landes Rheinland-Pfalz (siehe unter https://corona.rlp.de/de/themen/hygienekonzepte/) und die beschlossenen Umsetzungsmaßnahmen der Stadtwerke Speyer als Betreiber des Bademaxx´ Speyer sind uns die Hände gebunden – leider!

Nach wie vor findet unser Training nur für die Wettkampfmannschaften Schwimmen und Synchronschwimmen sowie die Masters dreimal in der Woche statt. Wir dürfen erst nach Ende des Badebetriebes um kurz vor 20 Uhr das Bad betreten und müssen bis 21 Uhr das selbe wieder verlassen haben. Begleitpersonen (also z.B. Eltern) sind dabei nicht erlaubt. Trotzdem sind wir froh, dass wir zumindest diese Vereinbarung mit den Stadtwerken Speyer treffen konnten, um ein wenig Trainingsbetrieb zu ermöglichen, auch wenn der Trainingsumfang für viele fernab des Üblichen liegt!

Aber es ist auch klar: Allein die Uhrzeit macht ein Training mit kleineren Kindern schwierig. Hinzu kommt, dass die geltenden Abstandsregeln nicht mit Kindern jeglichen Alters und jeder Schwimmfertigkeit umzusetzen sind. So schreibt die gültige Badeordnung vor, dass die gebotenen 1,5 Meter Abstand auch im Becken einzuhalten sind. Es muss in der Bahnmitte ohne Gegenverkehr geschwommen werden, sodass eine Mannschaft 2 Bahnen benötigt. Dadurch ist natürlich auch die Anzahl der Mannschaften begrenzt. Die Länge der Bahn (25 bzw. 50 Meter), die genutzt werden darf, grenzt damit Mannschaften aus, die diese Strecke noch nicht bewältigen können.

Die Tatsache, dass man sich eigentlich nicht bzw. nur unter einer kalten Dusche am Beckenrand abduschen kann, fällt dabei schon kaum noch ins Gewicht. Im Bademaxx Speyer ist das Hallenbad noch immer gesperrt, sodass hier auch keine weiteren Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Diese Maßnahmen sind alle auf der Homepage des Bademaxx unter https://www.bademaxx.de/de/Freibad/Freibad-Oeffnung/Freibad-Oeffnung/bademaxx-oeffnung-062020-Ergaenzung-Badeordnung.pdf einzusehen.

Wir hoffen sehr, dass bald eine neue Verordnung in Kraft tritt, die andere Regelungen zulässt und uns die Möglichkeit gibt, noch mehr Gruppen in den Trainingsbetrieb aufzunehmen. Eine sinnvolle Integration in die jetzigen Bedingungen ist, wie ihr seht, einfach nicht machbar. Das bedauern wir sehr!

Wir sichern euch aber zu, dass wir, die Vorstandschaft inklusive unserer sportlichen Leiterin Annette Dinies, sofort mit den Stadtwerken in Verhandlung treten, sobald Änderungen möglich sind!

Voraussichtlich bleibt das Freibad bis zum 13.9. geöffnet. Nach jetzigem Infostand wird es aber nicht nahtlos in die Öffnung des Hallenbades übergehen, sondern erst im Oktober.

Mit dem Wunsch, uns beim nächsten Mal mit dem positiven Ergebnis unserer Verhandlungen melden zu können, verbleiben wir

mit sportlichen Grüßen! Bleibt gesund!

Eure Vorstandschaft des WSV Speyer